Über den Chor

Anzahl Sänger/innen: 25

Probentermine: jeden Mittwoch um 18.30 Uhr im Gemeindesaal Zienken

Repertoire: Wir singen sehr unterschiedliche Lieder; angefangen bei Partyhits wie Andreas Gabaliers „Hulapalu“ oder Helene Fischers „Atemlos“, über unterhaltsame Stücke wie die „Badende Helene“ von den Comedian Harmonists oder Filmusik wie „You’re the one that I want“, bis hin zu brasilianischen Sambas oder klingenden Gospels und vielem mehr.

Auch sprachlich spiegelt sich diese Vielfalt wider: Die meisten Songs sind natürlich deutsch oder englisch, hinzu kommen Spanisch, Französisch, Latein – und sogar bayrisch.

Aber keine Angst – Kenntnisse in den jeweiligen Fremdsprachen sind in keinster Weise erforderlich.

 

Unsere Chronik:

Am 1. November 1845 gründete der Zienkener Lehrer Stolz zusammen mit 19 Männern einen Singkreis. Dazu gibt es sogar noch das historische Gründungsdokument:

Gründungsdokument 1845

Ein paar Jahre später, am 1. Dezember 1863, wurde der Singkreis, inzwischen unter der Leitung von Fritz Gerber, umbenannt in “Gesangsverein Zienken”. Der Gesangsverein verpflichtete sich unter anderem, aber an 1. Stelle, der Pflege und dem Erhalt des Singens und der Geselligkeit, und dies hat sich bis zum heutigen Tage auch nicht geändert! Trotz großer und kleiner Katastrophen, weltgeschichtlicher Umbrüche und Überschwemmungen, hat sich die Chorgemeinschaft bis zum heutigen Tag die Freude am Singen und Feiern nicht nehmen lassen.

In der Chorgemeinschaft Zienken fanden sich Sängerinnen und Sänger, die nicht nur gerne sangen, sondern auch gerne mal neue, fremdsprachliche Lieder ausprobieren wollten. Sie gründeten am 1.11.2013, zusammen mit der Opernsängerin und Gesangslehrerin Claudia Mundi, ein kleines, aber feines Ensemble und nannten sich fortan “Chorus Mundi”. Und da viele der neuen Lieder schwungvoll sind, gab es am 10.10.2015 zum Jubiläumskonzert “170 Jahre Chorgemeinschaft Zienken” auch zum ersten Mal kleine Choreografie-Einlagen – sehr zum Amüsement der Zuhörer.

Bald wurde dieses kleine Ensemble genauso groß wie der eigentliche Chor, und aus finanziellen und organisatorischen Gründen wurde Anfang 2018 beschlossen die beiden Chöre wiederzuvereinigen.

Durch die Zusammenlegung mit dem “Chorus Mundi”, hat der gesamte Chor nicht nur altersmäßig, sondern auch in der Breite des Repertoires eine große Aufwertung bekommen. Dafür spricht unser stetiger Mitgliederzuwachs: gegenläufig zum allgemeinen Trend konnten wir in den letzten 3 Monaten 4 neue Mitglieder begrüßen, Tendenz steigend

Das dies gelungen ist bzw. weiterhin gelingt verdanken wir unserer engagierten Chorleiterin Claudia Mundi!